LIVE NEWS

Review, Comic

DRIFTER 3 - LICHTERLOH

In einer weit entfernten Zukunft, in der sich die Menschheit über das gesamte All ausgebreitet hat, legt der Pilot Abram Pollux eine schwere Bruchlandung hin und verliert sein Gedächtnis. Als Pollux zurück zur Ghost Town kommt, sind Freunde mittlerweile zu Feinden geworden ...

Science Fiction
von Ivan Brandon, Nic Klein
CROSS CULT
Formate: Standard Hardcover, Variant Hardcover inkl. Artprint ltd. 222

Erscheinungsdatum: 14.06.2017
21x28, HC, 4c, 116 Seiten, Preis: 35,00 
ISBN 978-3-95981-037-1

9 von 10 Punkte


 In einer weit entfernten Zukunft, in der sich die Menschheit über das gesamte All ausgebreitet hat, legt der Pilot Abram Pollux eine schwere Bruchlandung hin und verliert sein Gedächtnis. Als Pollux zurück zur Ghost Town kommt, sind Freunde mittlerweile zu Feinden geworden ...

Beim verzweifelten Versuch zu überleben hat sich die Menschheit im gesamten Universum ausgebreitet und Kolonien auf zahllosen Welten gegründet. Auf dem Rückflug einer Mission legt Pilot Abram Pollux eine schwere Bruchlandung auf Ouro hin. Der Planet, der auf den wenigsten Karten verzeichnet ist, ist ein wahrer Tummelplatz für gestrandete Existenzen: Hier leben die Ärztin Lee Carter, der mysteriöse Prediger Arkady, die Minenarbeiter Della und Chuck, die unter Lebensgefahr die einzige Energiequelle des Planeten abbauen, und ein maskierter Wanderer, der mit einem seltsamen Gerät die elektromagnetischen Stürme bändigt, die über den seltsamen Planeten hinwegfegen, und der Schuld daran ist, dass Abram Pollux seit seinem Erwachen nicht nur einen Weg nach Hause sucht, sondern auch nach seiner Erinnerung.

Im dritten Band der herausragenden SciFi-Fantasy-Saga von Kultzeichner Nic Klein (Marvel, Image, DC) und (DC, Kobra, Marvel) eskaliert die SItuation zwischen den Bewohnern von Ouro und ihren Unterdrückern vollends. Die zahlreichen in den ersten beiden Teilen erzeugten Handlungsstränge werden auch in Teil drei weiter ausgeführt, so dass eine vielschichtige, interessante Storyline entstanden ist. Der Mancount in dieser Ausgabe ist beachtlich und dennoch ertappt man sich bei aller Härte immer wieder dabei, wie man glücklich in die wieeder herausragend illustrierten Szenen eintaucht. Neben aller erzählierischer Dichte und Spannung ist es eben die einzigartige Kunst von Nic Klein, die die DRIFTER-Reihe aus dem Gros der SciFi-Comics so deutlich heraushebt. Somit ergeht eine uneingeschränkte Empfehlung an jeden Comicfan, der auf außergewöhnlich kreative Artworks und interessante Panelgestaltngen steht!

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Infos

Verstanden